Knüpfteppiche

Knüpfteppiche

Knüpfteppiche – auch Perser- oder Orientteppiche genannt – stellen seit Jahrtausenden ein echtes Stück Wohnkultur dar. In der Tat blicken geknüpfte Teppiche auf eine beeindruckende kulturgeschichtliche Entwicklung zurück. Früher wurden sie von Hand geknüpft oder gewebt. Heute übernehmen dies manchmal Maschinen, welche eine höhere Effizienz gewährleisten. Ganz gleich, ob der Teppich gewebt oder geknüpft wurde: die Verwendungsmöglichkeiten sind überaus vielfältig. Im Laufe der Zeit wurden Knüpfteppiche immer filigraner, hochwertiger und exquisiter. Die Knüpf Techniken verfeinerten sich und wurden mit immer komplexeren Mustern bestückt. So gibt es seit vielen Jahren unglaublich schöne Teppiche in rund, quadratisch, oval oder rechteckig zu kaufen, die hinsichtlich ihrer Materialbeschaffenheit sowie mit Blick auf ihre Farbgebungen und die Verarbeitung wahrlich ihresgleichen suchen. Man darf in dem Zusammenhang durchaus von wahren Kunstwerken sprechen. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich Knüpfteppiche mit einer Faserlänge von 14 mm oder 16 mm einer stetig wachsenden Beliebtheit erfreuen.

Knüpf Teppiche – erlesene Schmuckstücke in Vollendung

Der Aufwand beim Fertigen der Knüpfteppiche sowie die Technik des Knüpfens an sich ist überaus komplex und sehr zeitintensiv. In der Regel kommen dabei zwei Knotenvarianten zum Tragen. Einerseits ist vom sogenannten Senneh-Knoten oder dem Perserknoten die Rede. Auf der anderen Seite wenden die Knüpfer den Ghiordesknoten bzw. den türkischen Knoten an. Zumeist benutzen die handwerklich äußerst geschickten Teppichmacher klassische Schurwolle für die Herstellung der Knüpfteppiche. Darüber hinaus kommt – je nach Teppichart – sogar Seide zum Einsatz, wobei diese mit Henna, Indigo oder speziellen Wurzelfarben gefärbt wird. Kleine oder große Teppiche, gewebt oder geknüpft – sie alle sind in einem stilvollen Wohnraum geradezu unverzichtbar. Durch ihre individuellen Muster und die imposanten Farbkonstellationen erzählen sie manchmal auch ihre ganz eigene Geschichte. Dann wiederum werden im Handel Orient- oder Perserteppiche günstig angeboten, die mit edlen Bandornamenten oder dekorativen geometrischen Formen versehen sind.

Ein Hauch von Luxus – Knüpfteppiche in edlem Look

Im Wohnzimmer, im Essbereich, in Korridoren sowie in Eingangsbereichen modern eingerichteter Wohnhäuser stellt ein Knüpfteppich ein überaus imposantes Highlight dar. Auf dem Boden, als Topping auf exklusiven Antik-Schränken oder -truhen, als Untersatz für hochwertige Vasen oder Statuen sowie als erlesene Wandbehänge sind Knüpfteppiche nach wie vor gerne gesehen. Je nach Interieur unterstreichen sie einen bestimmten Einrichtungsstil, oder sie werden als Eye-Catcher eingesetzt, der die bewundernden Blicke buchstäblich magisch anzieht. In jedem Fall ist ein geknüpfter oder gewebter Teppich in den unterschiedlichsten Bereichen eine echte Bereicherung. Er wertet das Ambiente in jeder Räumlichkeit auf und setzt darüber hinaus gezielt Akzente. So ist die Entdeckungsreise durch die weite Welt der Perser- oder Orientteppiche stets aufs Neue ein geradezu märchenhaftes Unterfangen, das einfach Freude macht.