Teppichreinigungsmittel

Unverzichtbar in jedem Haushalt – Teppichreinigungsmittel

Tag für Tag laufen Mensch und Tier über den Teppich hinweg. Ob im Wohn- oder Esszimmer, ob im Schlaf- oder Eingangsbereich – Teppichboden – gleich, welcher Art – wird durch den Schmutz unter den Schuhsohlen oder auch durch so manches Missgeschick immer wieder verunreinigt. Oft lässt es sich nicht einmal vermeiden. Insbesondere in stärker frequentierten Räumen, wie zum Beispiel im Flur oder im Homeoffice verschmutzen Teppich, Teppichboden, Läufer und Co. ausgesprochen schnell. Ohne ein zuverlässiges Teppichreinigungsmittel läuft daher in einem sauberen Haushalt buchstäblich nichts. Wie gut, dass man Teppichreinigungsmittel heute ausgesprochen günstig online kaufen kann. Mit einem Staubsauger oder einer Teppichbürste allein lassen sich größere Flächen nur schwerlich reinigen. Erst mit einem speziellen Teppichreinigungsmittel wird der textile Bodenbelag wieder richtig sauber – und wirkt buchstäblich wie neu.

Welches Teppichreinigungsmittel ist das richtige?

Beim Teppichpulver handelt es sich um eher trockene Flocken, die sich durch eine hohe Saugfähigkeit auszeichnen. Im Pulver enthalten sind üblicherweise hochwirksame Tenside, die die Schmutzpartikel im Teppich nach und nach aufsaugen. Meist wird bei Produkten dieser Art eine Einwirkzeit von bis zu zwei Stunden empfohlen. Dabei ist diese Phase stets auch abhängig von der Beschaffenheit der Flecken. Staub, Schmutz und Co. müssen mit einem solchen Pulver nicht extra bearbeitet werden. Um diese zu entfernen, genügt es, regelmäßig den Staubsauger zum Einsatz zu bringen. Teppichschaum ist in seiner Beschaffenheit relativ feucht. Dadurch zieht der Wirkstoff tiefer in die Teppichfasern ein und löst daher die Flecken sowie tierische Hinterlassenschaften wie Speichel, Schweiß oder Essensflecken noch schneller und effektiver auf. Eine ähnliche Wirkungsweise weist Polstereiniger auf. Die Produktpartikel sind hier jedoch erheblich kleiner, um in den besonders kleinen Poren von Polstermöbeln und Co. ihre volle Wirkung entfalten zu können. Die meisten Teppichreinigungsmittel reichen für eine Fläche von 100m². Je nach Raumgröße können sie folglich mehrmals zur Anwendung kommen.

Die richtige Handhabung ist entscheidend

Es reicht bei vielen Teppichreinigungsmitteln nicht aus, das Produkt lediglich auf der Oberfläche des Teppichs zu verteilen. Vielmehr muss das Ganze mit dem Staubsauger oder dem Teppichreinigungsgerät eingearbeitet werden, sodass die reinigenden Wirkstoffe bis tief in die Fasern gelangen können. Danach muss die vom Hersteller vorgeschriebene Einwirkungsdauer eingehalten werden. Auch das Einwirken über Nacht macht Sinn, da auf diese Weise die ganze Kraft aus dem Teppichreinigungsmittel herausgeholt werden kann. Sodann nimmt man noch einmal den Staubsauger zur Hand und saugt das Teppichreinigungsmittel mitsamt der Verunreinigungen aus dem Teppich. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, und die meisten Teppiche erstrahlen nach einem solchen Treatment buchstäblich in neuem Glanz.